“Wir werden das Vertrauen der Bürger nicht enttäuschen”

Veröffentlicht von Johannes am

Udo Hemmelgarn und Johannes Brinkrolf ziehen in den Kreistag ein

Die AfD dankt allen Wählerinnen und Wählern

Kreis Gütersloh (AfD/mbb). Von sofort an ist die Alternative für Deutschland im Gütersloher Kreistag mit zwei Mitgliedern vertreten. Kreisvorsitzender Udo Hemmelgarn (Harsewinkel) und Stellvertreter Johannes Brinkrolf (Rheda-Wiedenbrück) sind ins Parlament eingezogen, das sich mit den politischen Weichenstellungen hier vor Ort befasst. Das hat das Wahlergebnis der Kreistagswahlen (AfD 3,73 %) erbracht, das fast doppelt so hoch ist wie der Durchschnitt auf NRW-Landesebene.

Die Wahlbeteiligung hat nach offiziellen Angaben des Kreises Gütersloh bei 50,7 Prozent gelegen. Auf Anhieb ist die AfD fünftstärkste Kraft im Kreis geworden und hat Linke und FDP hinter sich gelassen. Der erfolgreichste Kreiswahlbezirk 116 (Harsewinkel) hat sagenhafte 7,06 % erreicht und ist Heimatwahlbezirk unseres Vorsitzenden Udo Hemmelgarn. Es folgen auf den Plätzen Bezirk 109 (Rheda-Wiedenbrück) von Johannes Brinkrolf mit sehr guten 4,96 % und ganz, ganz knapp dahinter Bezirk 101 (Gütersloh) von Bernd Venjakob mit 4,94 %.

Bei den Europawahlen hat die AfD im Kreis Gütersloh noch besser abgeschnitten: Immerhin haben sich bei einer Wahlbeteiligung von 53,90 Prozent 4,81 % für die Alternative für Deutschland entschieden (Hinweis: Zahlen angepasst). Hierbei ist die AfD sogar viertstärkste Partei geworden. Und der Kreisverband hat ein wenig mitgeholfen, dass unser Parteifreund Marcus Pretzell aus Bielefeld in Brüssel angekommen ist.

Bundesweit hat allerdings ein anderer Verband nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht: In Pforzheim (Baden-Württemberg) sind unsere Parteifreunde auf märchenhafte 14,5 % bei den Europawahlen gekommen. Bei den Kommunalwahlen der 120.000 Einwohner zählenden Stadt im Südwesten hat es zu satten 10,8 % gereicht. Glückwunsch!

Unser Flyer:  AfD-Flyer-Kreis-Gütersloh

 

 

 

Kategorien: Allgemein