Gleichgeschaltete Medien

Quelle: Screenshot Google 28.05.17 – 09:14 Uhr

Es gibt keine Vielfalt, nur einen gängigen Standpunkt, der auf allen Sendern, in Magazinen und auf Webseiten wiedergekäut wird.

 

 

 

Bei unserer heutigen Suchanfrage auf Google wurden als Treffer angezeigt:
das selbe Foto mit unterschiedlichen Ausschnitten und dasselbe Thema als Artikel verfasst bei den namenhaften Online Magazinen Stern, Focus und Die Welt.

Es ist seltsam – vorsichtig ausgedrückt –, dass in einem Land, welches so stolz die Toleranz und Meinungsfreiheit für sich reklamiert, tatsächlich zunehmend gleichgeschaltete Berichterstattung zu finden ist.

Überall breitet sich eine Atmosphäre von Feindseligkeit gegen Meinungen und Ideen aus, die auch nur einen Anflug von Political Incorrect in sich trägt. Man muss den einzelnen Standpunkten ja nicht zustimmen, aber der Beitrag zur Medienvielfalt verdient Beachtung. Die Dschihadisten grinsen sicherlich über diese westliche politische Korrektheit, denn das Ergebnis dieser Ideologie ist die Abschaffung des westlichen kritischen Geistes. Im politisch korrekten Universum werden konservative Denker häufig gefährlicher dargestellt als ISIS-Anhänger.

Unverzichtbar und wichtig ist es, sich gemeinsam gegen diese Entwicklung zu wehren.