Erste Rede vom MdB Udo Hemmelgarn und neuer Youtube Kanal Dr. Spaniel

Wir möchten Sie gerne auf die erste Rede im deutschen Bundestag von Udo Hemmelgarn hinweisen!

Desweiteren haben wir den unter dem Punkt Youtube Kanäle den Kanal von Herrn Dr. Spaniel hinzugefügt.

Dr. Daniel ist Sprecher und Obmann der AfD Bundestagsfraktion im Verkehrsausschuss für Verkehr und Digitalisierung.
Unser stellvertretender Kreissprecher Johannes Brinkrolf ist wissenschaftlicher Mitarbeiter von Herrn Dr. Spaniel.

Hier gelangen Sie zum Youtube Kanal vom MdB Dr. Spaniel

Wir empfehlen beides Ihrer Aufmerksamkeit!

Einladung zum Stammtisch am 20.04.

Wir laden herzlich zu unserem nächsten Stammtisch am 20.04. ein!

BITTE BEACHTEN: DER 20.04. IST EIN FREITAG!

Wann: Freitag. 20.04.2018 ab 19.30 Uhr
Wo: Wie immer am bekannten Ort.

Die Themen:

1. Stürzt der Westen den „Nahen Osten“ und insbesondere „Syrien“ ins Chaos?

Unser Bundestags Abgeordneter Udo Hemmelgarn wird voraussichtlich anwesend sein und hat sicherlich hierzu einiges zu berichten. Insbesondere vor dem Hintergrund seines kürzlichen Syrien Aufenthalts.

2. Verschiedenes

Bis bald vielleicht!

Ihr AfD Kreisverband Gütersloh

Skandalöse Geschehnisse in Herforder Moschee

Sehr geehrter Besucher,

was in den Moscheen vor sich geht, ist für Nicht Muslime gewöhnlich eine Black Box. Es ist selten, wenn etwas nach außen dringt. So wie gestern bei uns in der Nähe in Herford.

„…Die Aufführung sei auch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt gewesen…“, so das Herforder Ditib-Vorstandsmitglied Aydin gemäß LZ und NW Bericht auf Anfrage am Telefon.

Die Vorkommnisse haben sogar deutschlandweit für Aufsehen gesorgt.

Hier ein Bericht vom Westfalenblatt:

Herforder-Ditib-Moscheegemeinde-uebt-Selbstkritik-Ostermann-schaltet-Staatsschutz-ein

Und auch die Neue Westfälische berichtet online:

Kinder-in-Herford-marschieren-im-Kampfanzug

Bemerkenswert ist an diesen beiden Berichten, mit wie unterschiedlichen Tonlagen über die gleiche Sache berichtet wird.

Zum Abschluss sei noch einmal Herr Aydin zitiert: „Wir bedauern diesen Vorfall und werden dafür Sorge tragen, dass sich so was nicht wiederholt.“ so laut Westfalenblatt.

Es stellt sich die Frage, was bedauert wird: dass solche Geschehnisse nach außen dringen konnten oder die Geschehnisse als solche.

Wir verkneifen uns an dieser Stelle eine Vermutung, was nun bedauert wird.

Mit nachdenklichen Grüßen

Ihr Kreisverband Gütersloh